Martin Lantzsch
Software Entwickler
28. Mai 2013

Finde die SSD

28. Mai 2013 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

TaskManager
Ich ziehe gerade von Datenträger 1 (SATA II HDD) und Datenträger 2 (USB 2.0) eine Sicherung auf Datenträger 0 (SATA II SSD). Die Auslastung der jeweiligen Datenträger zeigt ganz schön wie schnell die Datenträger angebunden sind, und die SSD obwohl sie am meisten belastet wird scheint gar nichts zu tun.

8. Januar 2013

Umzug der resi:DATA Infrastruktur

8. Januar 2013 - Geschrieben von Martin - 4 Kommentare

Da seit dem letzten Post über die Infrastruktur einiges an Webspaces und Servern dazu gekommen ist, muss nun alles mal neu formiert werden.

Aktuell arbeite ich mit 2 Webspaces für Webseiten und Mail Hosting, einen Webspace für Backups, zwei Linux vServer für Webapplikationen, Webservices und Git Repositories und einen Windows vServer für ein C# Projekt, dass eine Serverapplikation und einen Team Foundation Server erfordert.

Das ganze soll im nächsten halben Jahr auf zwei vServer und einen Webspace zusammengezogen werden. Hierzu werden zwei Webspaces gekündigt und alle Domains auf einen großen Webspace Umgezogen, der auch gleichzeitig die Mail Struktur beherbergen soll (dann muss ich keine Mail Server mehr administrieren, was sehr entspannend ist :)). Die Linux vServer werden aus dem Momentanen Dienste Mix gelöst und einer wird für Lighttpd + PHP und der andere für MySQL, NodeJS und Git zuständig sein. Der Windows Server verschwindet ganz, da die Applikation mitsamt des Team Foundation Servers in ein Cloud Hosting migriert wird.

Im nächsten Schritt, der nicht so Zeitkritisch ist, werden alle Webseiten und Applikationen die derzeitig noch auf PHP Basis laufen auf NodeJS umgezogen. Ist dieser Schritt abgeschlossen wird vServer Nr 1. als dedizierter MySQL Server und vServer 2. als dedizierter NodeJS Server eingesetzt.

Soweit das vorhaben. Nun muss erst einmal eine Bestandsaufnahme bezüglich Domains, Apps, etc. gemacht werden. Anschließend heißt es Verträge kündigen, neue Server mieten, etc.

15. Dezember 2012

Windows 8 Tipps für zwei Bildschirme

15. Dezember 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Da sich diese Woche meine 320GB Western Digital Festplatte in meinem ThinkPad verabschiedet hat (ok, eig schon seit ca. einem Jahr… aber die langsamen Zugriffszeiten haben mich nie gestört :D) habe ich mir nun eine SSD zugelegt. Im MediaMarkt um die Ecke gabs die Crucial M4 mit 256GB für 129€. Da konnte ich nicht nein sagen.

Nach dem Einbau der SSD habe ich dann direkt Windows 8 aus meinem Microsoft DreamSpark Portfolio installiert. Warum auch mit dem veralteten Windows 7 rumgurken? ;-)

Die Performance ist ganz akzeptabel, die Gesten Steuerung auch ganz in Ordnung. Man gewöhnt sich einfach dran. Ich will auch gar nicht über die Modern UI schimpfen, nach einem Tag Eingewöhnung finde ich es echt eine Klasse Sache. Deshalb wird sie bei mir auch dauerhaft verwendet. Mail App, Nachrichten App und Desktop sind dauerhaft am Start.

Anfangs hatte ich allerdings Probleme mit meinem Dual Head Setup, denn das Handling war irgendwie komisch. Die Apps verschwanden beim Wechsel von Programmen auf dem Desktop, etc.

Mittlerweile habe ich den Dreh raus. Und zwar habe ich ein 14″ Notebook Display zu meiner linken und rechts entweder meinen 22″ oder 19″ Monitor.

Ich gehe dann auf das Notebook Display, öffne die Modern UI über einen klick auf das Feld in der linken unteren Ecke. nun wähle ich die Mail App, verschiebe die durch klicken und ziehen am oberen Bildschirmrand nach links, bis sie angeheftet ist. Anschließend öffne ich über einen Druck auf die Windows Taste wieder die Modern UI und starte die Nachrichten App. Diese wird dann automatisch an die rechte Seite auf meinem Notebook Display angeheftet. Soweit noch kein Problem.

Klicke ich nun aber auf dem Großen Bildschirm (welcher Automatisch den Desktop anzeigt) auf das Wallpaper so verschwindet Metro auf dem anderen Bildschirm. Strange. Öffne ich Programme verschwindet Metro manchmal, ein anderes mal bleibt es da.

Nach einer Stunde herumspielen bin ich nun dahinter gekommen woran das lag. Und zwar öffnet sich bei mir der Explorer auf dem Notebook Schirm wenn ich ihn aus der Taskleiste starte. Verschiebe ich den Explorer dann auf den Großen Bildschirm und öffne wieder Modern UI, so bleibt es wenn ich wieder den Explorer starte. Denn ist auf dem Notebook Desktop keine Aktion, so verschwindet die Modern UI nicht.

Darum verschwindet auch die Modern UI wenn ich auf das Wallpaper klicke, denn über dem Wallpaper befindet sich quasi ein transparentes Explorer Fenster, und da der Explorer auf dem Notebook Bildschirm starten würde verschwindet die Modern UI. Muss man erst mal draufkommen ;-)

Ergo. Alle Fenster auf die Bildschirme schieben, auf denen der Explorer später verwendet werden soll, der unbenutzte Monitor kann dann dauerhaft Apps im Metro Stil beherbergen.

25. Oktober 2012

Raspberry Pi am HDMI auf DVI Adapter

25. Oktober 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Da mein HDMI Switch für den RPi wohl zu viel Strom zieht, will ich ihn nun per DVI an meinen Monitor anschließen, um dauerhafte Bildaussetzer und Flackern zu verhindern.

Dazu habe ich mir erst einmal von einem netten Kollegen (danke nochmal an dieser Stelle ;-)) einen HDMI auf DVI Adapter geliehen.

Als der RPi lief habe ich den HDMI abgezogen und mit dem Adapter an den DVI Port meines 22″ Displays angeschlossen. Funktionierte prächtig, bis zum nächsten reboot. Dann blieb das Bild schwarz und der Monitor aus. Der Pi war aber per SSH zu erreichen.

Also hat der Adapter wohl zu viel Widerstand, als das der Raspberry Pi erkennen könnte, dass ein HDMI Device angeschlossen ist und gibt via Cinch aus.

Per SSH habe ich dann in der „/boot/config.txt“ das Flag “ hdmi_force_hotplug=1″ gesetzt, damit er dauerhaft HDMI verwendet und nun geht es auch direkt nach einem reboot.

Nun kann ich mich wieder der ehlendigen xbmc Bastelei widmen ;-)

24. Oktober 2012

XBMC build tools schlägt auf dem Raspberry Pi fehl

24. Oktober 2012 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Ich habe nun Raspbian auf meinem Raspberry Pi und wollte XBMC installieren, dabei bin ich der Anleitung von der Offiziellen Raspbian Webseite gefolgt: raspbian.org/RaspbianXBMC

Leider kam bei mir immer folgender Fehler wenn ich die die Tools bauen wollte:

pi@raspberrypi ~/xbmc-rbp $ sudo make -C tools/rbp/depends/xbmc
make: Entering directory `/home/pi/xbmc-rbp/tools/rbp/depends/xbmc'
cd ../../../../; ./bootstrap
./bootstrap: 5: ./bootstrap: autoreconf: not found
make: *** [configure] Fehler 127
make: Leaving directory `/home/pi/xbmc-rbp/tools/rbp/depends/xbmc'

Nach der Installation von „dh-autoreconf“ läuft es nun durch:

sudo apt-get install dh-autoreconf

Das läuft nun schon gute 5 Minuten… ich werde berichten was noch alles auf dem Weg zu einem funktionierenden MediaCenter passiert.

16. Oktober 2012

Raspberry Pi ist da

16. Oktober 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Mein Ende Juni bestellter Raspberry Pi ist heute geliefert worden.

image

Die Lieferung erfolgte ohne weitere Benachrichtigung seitens RS Components recht überraschend.

Ich habe ihn gleich ausgepackt und ins dazubestellte Gehäuse gesteckt, welches ebenso wie der RPi und das extra georderte Netzteil einen sehr soliden Eindruck auf mich macht.

Als erstes wollte ich Raspdian installieren, doch leider schlug der erste Download nach 341 von knapp 450 MB fehl, da meine DSL Leitung kurzfristig zusammenbrach. Mittlerweile geht sie wieder und ich lade erneut. In 4 Stunden habe ich die Zip, dann wird morgen früh direkt getestet ob der RPi so gut läuft wie alle sagen :-)

11. Oktober 2012

HP Elitebook 8470p USB Ports funktionieren nicht mehr

11. Oktober 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Mein HP Elitebook 8470p hat seit Anbeginn eine ganz komische Krankheit, und zwar funktioniere die USB Ports beim einstecken in die Dockingstation desöfteren nicht mehr.

Sowohl die Ports an der Docking Station als auch hin und wieder die am Notebook erkennen kein Gerät mehr. Sie tauchen zwar noch im Gerätemanager von Windows 7 auf, aber wenn ich ein Gerät anschließe tut sich gar nichts. Und klicke ich auf „nach geänderter Hardware suchen“ hängt sich die ganze Computerverwaltung auf.

Scheinbar bin ich auch nicht der einzige mit dem Phänomen, denn hier gibt es noch weitere Geschädigte: http://superuser.com/questions/264049/hp-elitebook-8440p-usb-ports-stop-working-on-docking-station

Ein Neustart wie er hier empfohlen wird, hilft nur in den seltensten Fällen, meist muss ich das Notebook aus der Dock herausnehmen, herunterfahren, den Akku kurz entfernen, wieder hochfahren und jetzt hoffen dass meine USB Ports wieder funktionieren. Wenn nicht, muss das Spiel X mal wiederholt werden.

Ich werde die Problematik noch ein wenig beobachten und natürlich berichten, aber wenn sich nichts tut bestehe ich auf ein Ersatzgerät bei HP.

29. August 2012

ExtJS „Uncaught TypeError: Cannot read property ‚internalId‘ of undefined“

29. August 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Mein ExtJS 4.1 TreeStore wollte einen Knoten partout nicht laden, es kam jedesmal folgender Fehler in der Chome debug Konsole:

Uncaught TypeError: Cannot read property 'internalId' of undefined

Dank der echt supertollen Dokumentation von ExtJS habe ich verzweifelt alle Parameter ausgetestet doch keiner half, beim Googlen bin ich auf diverse Foren gestossen, doch jedesmal gab es keine richtige Antwort. Doch dieser Blog Post hatte eine.

Die „id“ eines jeden Knotens muss einmalig sein! Das heißt, nicht nur auf einer Ebene, sondern auch in Unterebenen darf keine ID doppelt vorkommen! Das ist natürlich schwer, wenn ich aus zwei Datenbanktabellen mit jeweils einem Auto Increment meine Daten beziehe, denn

- parent[id=1]
-- sub[id=1]
-- sub[id=2]
-- sub[id=3]
- parent[id=2]
-- sub[id=4]

und schon habe ich die „[id=1]“ und „[id=2]“ doppelt. Abhilfe schafft z.B. wenn ich als Index „[id=parent-1]“ und „[id=sub-1]“ verwende. Sollte meine Anwendung mit diesen IDs Arbeiten, z.B. um weitere Abfragen auszuführen, kann ich dafür ein extra Feld verwenden.