Martin Lantzsch
Software Entwickler
7. Februar 2012

Urheberrechtsverletzungen bei Facebook – auch von Firmen!

7. Februar 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Ich bin auf Facebook Fan einiger Seiten, die Teils unter Leitung von Firmen – einige sogar unter derer großer Konzerne stehen. Immer wieder bin ich verwundert darüber, wenn in meiner Timeline Bilder auftauchen, die von irgendeiner Webseite entnommen wurden und ich denke nicht, das die Seitenbetreiber expliziet nachgefragt haben, ob sie dieses Material verwenden dürfen.

Mir scheint es, als gäbe es in Sozialen Netzen keine Beachtung des Urheberrechtes mehr. Jeder kopiert wie ein Weltmeister um seinen Fans das Interessanteste, Neuste, Spektakulärste und Witzigste bieten zu können.

Vieleicht sollte man als Seitenbetreiber mal darüber nachdenken, denn man ist selbstverständluch für den Inhalt seiner Facebook Seite Haftbar.

27. Januar 2012

Facebook Chronik Geheule

27. Januar 2012 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Die böse, böse Chronik macht mich ja zum gläsernen Bürger, meine Freunde können nun alles sehen was ich jemals auf Facebook gemacht habe *schluchz*

Jetzt bekommt euch mal wieder ein. Ihr habt das doch alles selbst gepostet! Und ist ja nicht so als wäre das ganze neu, vorher musste man halt etwas im Profil Scrollen, nun kann man direkt zu einem Datum springen.

Und wenn ihr jetzt heult von wegen „schau mal was die jetzt alles von mir speichern“ – das haben sie vorher auch schon.

19. Dezember 2011

Heute im Angebot für Dumme – Amazon Gutschein Geschenkt

19. Dezember 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Und jetzt schauen wir die besagte Seite an:
Verdammt, nur noch 752 verbleibend, schnell zuschlagen! Ja – das denken sich wohl die meisten, wenn man so nach den ganzen „Danke Amazon!“ Posts auf Facebook geht. Doch schaut man mal in den Quelltext der Seite:

var num=843;
function dothis(){
num=num-Math.floor(Math.random() * 2);
if(num<0) startdothis();
document.getElementById('cd').innerHTML=num;
setTimeout(" dothis()",1100);
}

Der Startwert ist fest implementiert und dann wird per Zufallszahl nach unten gerechnet. Hallo, klingelts? Damit sollte auch der letzte – nennen wir es mal Gutgläubige davon überzeugt sein, wie dubios dieses „Angebot“ ist.

15. Dezember 2011

Twitter Adios

15. Dezember 2011 - Geschrieben von Martin - 3 Kommentare

Wie einige von euch sicher gemerkt haben, habe ich meinen Twitter Account Anfang der Woche gelöscht. Einfach aus dem Grund weil ich keine Zeit mehr ins Posten von kurzen Textnachrichten investieren will und weil auf Twitter kaum noch Menschen unterwegs sind. Bots sind dort an der Tagesordnung – und das stört mich extrem. Jeder 2. Tweet ist nur irgendein RSS Feed und jeder 2. Follower ein Werbebot.

Ein in meinen Augen zwar etabliertes aber zur Werbeplattform verkommenes Soziales Netzwerk. Wenn ihr mich fragt geht auf Facebook gerade genau das selbe ab. 90% vom Content interessiert mich nicht, Werbung, Müll und Aktivität von meinen Freunden bei anderen Leuten die ich nicht kenn(en will).

10. Dezember 2011

Das eigentliche Problem von WikiLeaks

10. Dezember 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

WikiLeaks sollte ja nach den Geschehnissen letztes Jahr jedem von euch etwas sagen? Ja genau, die Whistleblower Plattform.
An sich eine super Idee Leuten, die der Welt zeigen wollen was hinter den geschlossener Türen von Staaten und „öffentlichen Einrichtungen“ so vor sich geht eine Plattform zu bieten, auf der sie Anonym solche Akten, Fotos, Videos, was auch immer veröffentlichen können.

Nur ist das Konzept, welches WikiLeaks dabei verfolgt – meines Erachtens nach – falsch. Leute die solche sensiblen Daten heranschaffen begeben sich teilweise in Lebensgefahr, schließlich geht es hier nicht nur um eine eine Strichliste vom Chef wie oft ein jeder Mitarbeiter auf die Toilette geht. Es geht um Dinge die für die ganze Welt relevant sind.

Doch was machen die Werten Damen und Herren bei WikiLeaks? Sie veröffentlichen die Daten wie und wann Sie lustig sind. Teilweise werden die Daten sogar als Sicherheit verwendet wenn es um einzelne Personen die WikiLeaks angehören geht. Wie zum Beispiel vor einem guten Jahr, als Julian Assange groß aufsprach wenn er ausgeliefert wird, werde er diverse Geheime Dokumente veröffentlichen (genauer gesagt den Schlüssel zum AES 256Bit verschlüsseltem Archiv). Hallo? Um diese Dokumente zu beschaffen haben sich Leute mitsamt ihren Familien in Gefahr gebracht und er will sie nur veröffentlichen wenn ihm etwas zustößt? Was ist denn das für eine Whistleblower Plattform in der Selektive veröffentlicht wird? Entscheidet nun eine Person was, wann und wo veröffentlicht wird?

Und was muss ich heute lesen wenn ich auf WikiLeaks komme?

Wir sind gezwungen, vorübergehend unsere Veröffentlichungen einzustellen, während wir unser wirtschaftliches Überleben sichern. Schon fast ein Jahr lang kämpft WikiLeaks gegen ein unrechtmäßiges Finanzembargo. Eine Handvoll US-Finanzkonzerne darf nicht darüber bestimmen können, wie die ganze Welt mit ihrem Geldbeutel abzustimmen hat. Unser Kampf ist teuer. Wir brauchen deine Unterstützung um uns zu wehren. Bitte spende jetzt.

Toll, das WL von irgendwo finanzielle Mittel benötigt verstehe ich ja, aber das deshalb die Veröffentlichungen eingestellt werden? Wie oben geschrieben. Es gibt Leute die dafür Kopf und Kragen riskiert haben und da wird wieder selektiert. Und kommt nicht mit „unsere Infrastruktur reicht nicht“. Denkt doch mal zurück wie viele Mirrors letzes Jahr aus dem Boden geschossen sind! Und Journalisten die sich der Sache annehmen wird es sicherlich auch genug geben – schließlich sind die alle an einer guten Story interessiert.

3. Dezember 2011

YouTube Design FAIL

3. Dezember 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare


Also entweder ist das ein Bug, ich check es nicht oder da hat einfach nur einer das Design so richtig verkackt.

Zumindest habe ich keinen Plan wie wo oder was das Video sein soll und wie ich es starten kann.

28. November 2011

Litotex Down – alternativer Download

28. November 2011 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Da Litotex heute offline ist – aus mir bisher unerkannten Gründen, aber ich habe auch noch keinen aus dem Team gesprochen – hier der Alternative Download Link für Litotex 0.7:

https://github.com/LinuxDoku/Litotex-0.7
(diese Version enthält diverse Bugfixes)

Unterhalten kann man sich über Litotex hier:

irc.freenode.net
#litotex