Martin Lantzsch
Software Entwickler
13. März 2012

Das ist Microsoft Software

13. März 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare


Bei dem Vokabular hätte man vor einigen Jahren noch mit dem Finger gezeigt und gerufen „Raubkopierer“. Heute ist es sogar in Microsoft Software zu finden.

27. Februar 2012

Android via VNC fernsteuern

27. Februar 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Mit der App „droid VNC Server Beta“ kann man sein Android Handy per VNC fernsteuern, funktioniert soweit auch ganz gut, lediglich mein angezeigtes Bild hat einen leichten Rot/Blau Stich.

Aber soweit ganz cool um SMS schreiben zu können, auch wenn das Handy sonst wo in der Wohnung liegt. Übrigens, die Home Taste um auf den Home Screen zu kommen liegt auf „Pos1“ ;-)

Hier gibt es noch ein paar mehr Beschreibungen und auch eine Auflistung der verfügbaren Tastenkombinationen: http://opensourceexcedio.wordpress.com/2010/10/28/droid-vnc-server/

26. Februar 2012

Eigene Klingel-, Benachrichtigungs- und Wecktöne bei Android

26. Februar 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Mit der App „Rings Extended“ kann man eigene Musik und Audio Dateien für den Klingelton, den Benachrichtigungston und den Alarm Ton des Weckers vergeben.

image

So kann ich wieder alle 3 Tage einen anderen Weckton einstellen, denn die jetzigen Android Töne filtert mein Gehör morgens raus :-D

10. Februar 2012

PDF Viewer mit C# entwickeln

10. Februar 2012 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Damit wir das Rad nicht neu erfinden müssen, stellt Adobe mit seinem Acrobat eine DLL bereit, über die man PDF Dokumente direkt in seiner C# Anwendung anzeigen lassen kann. Das ganze greift auf die selbe ActiveX Komponente zurück, wie zum Beispiel die Internet Explorer oder Firefox Erweiterung.

Diese „AcroPDF.dll“ wird folgendermaßen geladen. Im Projektmappen Explorer machen wir einen Recktsklick auf „Verweise“ und wählen „Verweis hinzufügen…“


Dort wählen wir dem „COM“ Tab um das COM Objekt hinzuzufügen

Anschließend klicken wir auf OK und der Verweis wird hinzugefügt (zu finden unter Verweise als „AcroPDFLib“).

Damit es in unserer WinForm eingebettet werden kann, muss es nun noch zur Toolbox hinzugefügt werden. Hierzu machen wir einen Rechtsklick in einem Reiter der Toolbox, in dem wir das Steuerelement haben wollen. Zum Beipsiel „Allgemein“ und wählen „Elemente auswählen…“

Nun wählen wir den Tab „COM-Steuerelemente“ und suchen dort den „Adobe PDF Reader“. Haken setzen und OK klicken.

Nun das neue Steuerelement von der Toolbox in die Form ziehen.

Zum Code fügen wir folgendes using hinzu, um die Acrobat Klasse zu laden:

using AxAcroPDFLib;

Der Einfachkeit halber laden wir beim starten des Programms (also im Konstruktur nach dem Initialisieren der Komponenten) einfach mal eine Beispiel PDF Datei:

public Form1()
{
    InitializeComponent();
    axAcroPDF1.LoadFile("Y:/Ablage/Test.pdf");
}

Damit der Reader auch wieder ordentlich geschlossen wird und nicht nach beenden des Programms noch ewig im Speicher rumdümpelt, erweitern wir den Destruktor:

~ Form1()
{
    axAcroPDF1.Dispose();
}

Das wären die Basics, alles weitere kann man entweder im Acrobat SDK nachschlagen oder IntelliSense bemühen.

19. Januar 2012

Galaxy Ace bootet Stock Rom nicht mehr nach CyanogenMod

19. Januar 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Ich habe vor 2 Tagen mein Samsung Galaxy Ace auf CyanogenMod 7.1 geflasht, vorher natürlich mit ClockWorldMod schön ein Backup des Stock Rom gezogen, damit ich – wenn es mir nicht so gfällt – wieder zurück kann.

Nachdem mir CyanogenMod irgendwie gar nicht gefallen hat (pure Android sieht so langweilig aus im Gegensatz zum Samsung Stock Rom), wollte ich wieder zurück und habe das Backup per CWM eingespielt, doch dann hat das Ace nicht mehr gebootet. Bei dem Schriftzug „Samsung Galaxy Ace“ war Schluss.

Auch die unendlichen Versuche das Rom zu formatieren, Caches zu leeren, etc. schlugen fehl. Dann habe ich mir die Stock Firmware heruntergeladen und per Odin geflasht, da ich in einem User Forum gelesen habe, das das File System der per CWM Flashbaren Firmwares ein anderes ist als das der Stock Rom.

Anschließend habe ich wieder ClockWorldMod drauf geflasht und mein Backup von der Stock Rom wiedeherstestellt und vòila, mein altes System begrüßte mich.