Martin Lantzsch
Software Entwickler
27. November 2011

User Passwort mittels Live CD resetten

27. November 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Da ich so schlau war und mein Passwort bei der Installation eben falsch eingegeben habe und ich den Fehler nicht mehr rekonstruieren konnte habe ich kurzerhand eine Ubuntu Live CD reingeworfen und folgende Schritte durchgeführt um das Passwort zu „resetten“.

  1. Konsole öffnen
  2. Festplatte mounten
    sudo mkdir /media/sda1
    sudo mount /dev/sda1 /media/sda1

  3. Konsole mit der Platte als root directory öffnen
    sudo chroot /media/sda1

  4. Passwort von $USER ändern
    passwd $USER

    (um das root Passwort zu ändern $USER einfach ganz weglassen)

Neustarten und gut ist.

15. November 2011

Win 7 Upgrade – schwarzer Bildschirm mit Mauszeiger

15. November 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Gestern habe ich einen PC hier (DELL Precisition 5400) von Windows XP Professional über Windows Vista Business auf Windows 7 Professional upgegraded. Nach ca. 7h war der Spuk vorrüber (ca. 70% der Zeit gehen auf Vistas Konto) doch die Windows 7 Installation fuhr nur noch zu einem schwarzen Bildschirm hoch, auf dem man den Mauszeiger bewegen konnte. Mehr ging nicht. Der Abgesicherte Modus sagte er könne nicht starten, weil die Erstinstallation nicht abgeschlossen wurde.

Wie man es als alter Linux User gewohnt ist, steckt man erst einmal alles an Hardware ab, die dran ist und tatsächlich, nach ausstecken des 2. Bildschirmes (via VGA) und einem reboot konnte die Installation fertiggestellt werden! Krank.

11. November 2011

Unable to find a version of the runtime to run this application

11. November 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Habe vorgestern einen Rechner mit Windows XP Professional aufgesetzt und bekam nach der Installation von Office, Browser, Virenscanner, etc. und einem reboot die Fehlermeldung

Unable to find a version of the runtime to run this application


Da leider keine Runtime genauer spezifiziert wurde habe ich mich dran gemacht diverse .NET Versionen zu installieren. Welche Runtime sollte auch sonst fehlen. Folgende Kombination hat dann schließlich gefruchtet und der Fehler war verschwunden:

  • .NET Framework 4.0
  • .NET Framework 3.5
  • .NET Framework 3.0
  • .NET Framework 2.0
  • .NET Framework 1.1

Dazu dann jeweils noch die jeweiligen Service Packs per Windows Update.

8. Oktober 2011

nur Windows Media Center lautlos

8. Oktober 2011 - Geschrieben von Martin - 2 Kommentare

Ich nutze ja gern das Windows Media Center zum TV schauen, da das vom Hersteller meiner TV Karte Mitgelieferte Programm nicht ordentlich unter Win 7 funktioniert.

In der ehlendigen Werbung auf den Privat Sendern gehe ich dann meist an den PC und höre Musik, bis die Werbung vorbei ist.

Leider wird ganz Windows stumm geschaltet, sobald man im Media Center auf den Stummschalten Button drückt. Um das zu umgehen, kann man unter Windows 7 in der Taskleiste ganz rechts auf das „Sound“ Icon klicken, dann auf „Mixer“ und in diesem Fenster ganz nach rechts Scrollen, da sollte das Media Center neben anderen Programmen mit Audio Ausgabe erscheinen.

Da den Regler ganz runter ziehen und man kann schön Musik hören. Nach der Werbung den Regler wieder hochziehen und los gehts.

So und jetzt geht Navi CIS weiter…

3. Oktober 2011

Clementine – Amarok 2.0

3. Oktober 2011 - Geschrieben von Martin - 3 Kommentare

Da ich immer gefragt werde was die „Orange“ in meiner Taskleiste sucht, werde ich das Geheimnis hier ein für alle mal lüften.

Die Orange gehört zum Musikabspielprogramm Clementine. Clementine ist sozusagen Amarok 2.0, eine Wiederauflage des Amaroks, wie ich ihn von KDE3 kenne. Amarok war bereits dort mein Lieblingsplayer, da er eine klare Linie verfolgte und die GUI einfach gestrickt war. Kein unnötiger Schnick Schnack, aber auch nicht zu wenig Funktionen. Eben das was man so zum Musik hören braucht.

Anders als bei anderen Musik Playern, hört man bei Clementine nicht das Lied, welches man gerade angeklickt hat, sondern man baut sich eine Wiedergabeliste im rechten Programmteil auf. Wähle ich Links in meiner Bibliothek ein Lied, so wird dies zu meiner Wiedergabeliste hinzugefügt. Auch sehr Praktisch auf Partys, wenn mehrere Leute in der Bibliothek herumsuchen und rumfuhrwerken können sie nicht allzuviel kaputt machen und das Lied wechselt auch nicht ständig – was allerdings möglich ist, wenn man das denn möchte.

Am besten finde ich persönlich die Intelligenten Wiedergabelisten, wie z.B. „Dynamischer Zufallsmix“. Einmal angeschaltet fügt er beliebige Tracks zur Wiedergabeliste hinzu. Quasi unendlicher Musikgenuss. „Neuste Musikstücke“ und Co. gibt es natürlich auch.

Coververwaltung ist auch kein Problem, wenn man nicht gerade Allzu exotische Musik hört, und seine Musik nach dem überspielen von CD schön taggt, wirft man ein mal die Automatische Coversuche an und er zieht sich die entsprechenden Bildchen aus dem Netz.

Soweit ich weiß kann man auch seinen iPod und MP3 Player damit Synchronisieren, aber das hab ich noch nicht ausprobiert, muss ich mal machen. Ebenso Konvertierung von Musik.

Also meiner Meinung nach der beste Musik Player, da dürfen sich iTunes, Windows Media Player und wie sie alle heißen ein Ordentliches Stück abschneiden. Vor allem was Performance angeht. Auch sehr große Musik Sammlungen mit >10GB können ohne weiteres durchsucht und verwaltet werden.

Achja, das beste habe ich vergessen. Clementine läuft sowohl auf Windows, Linux als auch auf Mac OS X!

30. April 2011

Ubuntu 11.04 Natty Virtual Box Kurzanleitung

30. April 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Wer Ubuntu 11.04 in Virtual Box installieren will, muss ein paar Dinge beachten.

Nach dem erstellen der neuen Virtuellen Maschine muss die 3D Beschleunigung für Unity aktiviert werden. Dafür einfach Virtuelle Maschine anklicken, den Button Namens „Ändern“ wählen und den Reiter „Anzeige“ selektieren. Hier ein Häckchen bei „3D Beschleunigung aktiveren“ setzen und abspeichern.

Nun kann Ubuntu wie gewohnt installiert werden. Nach einen neustart öffnet ihr nun den Terminal und installiert mittels APT die Virtual Box Gasterweiterung (auf keinen Fall per VirtualBox direkt, denn diese sind veraltet):

apt-get install virtualbox-ose-guest-utils


Jetzt neustarten und Unity erscheint beim nächsten Login.

10. April 2011

Win Vista Aktivierungszeitraum nach Ablauf der Lizenz verlängern

10. April 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Heute stand ich mal wieder vor einem kleinen Problem, und zwar war auf einem Rechner in unserem Haus die Aktivierung abgelaufen, nachdem ich versäumt hatte Windows Vista zu aktivieren. Da der PC nicht am Internet hängt und auch über keine WLan Schnittstelle verfügt, ich aber dennoch Daten davon brachte, habe ich kurzerhand auf den Button „Windows Lizenz Online erwerben“ geklickt, woraufhin sich das Fenster des Internet Explorers öffnete. Wie den meisten bekannt sein sollte, kann man mit dem Internet Explorer auch auf das Dateisystem zugreifen, also habe ich oben eingegeben:

file:///C:\Windows\System32


nun auf Enter gedrückt. Jetzt öffnet sich der Explorer und zeigt dieses Verzeichnis an. Nun kann man die Shell namens cmd.exe aufrufen und über das VB Script slmgr den Aktivierungszeitraum auf weitere 30 Tage verlängern:

slmgr.vbs -rearm


nun unbedingt ein wenig warten! Nach ein paar Sekunden sollte nun ein Fenster kommen, welches sagt man könne den PC nun neu starten. Das tut man nun und nach einem Neustart wird man mit einem Fenster begrüßt, das meldet, dass der Computer binnen 30 Tagen aktiviert werden muss. Das kann man wegdrücken und Windows getrost 30 Tage weiter nutzen… allerdings sollte man nun das Aktivieren nicht wieder vergessen ;-)