22. Oktober 2011

Filmtage Bayerischer Schulen 2011

22. Oktober 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Letztes Wochenende war ich wie die beiden Jahre zuvor zu den Filmtagen Bayerischer Schulen eingeladen um dort meinen diesjährig eingereichten Film vorzustellen.

Mein/Unser Film greift ein gesellschaftliches Thema auf, und zwar die Zukunft der Altenpflege. Zugegeben wir haben es „leicht“ auf die Spitze getrieben aber liest selbst was die Jury dazu sagte:

Schnellwaschgang
Maria Stern Schule Nördlingen

In diesem ironischen Werbespot wird kein Wort gesprochen, trotzdem ist er außergewöhnlich aussagekräftig.
Anfangs wird mit sehr gelungenen Kameraeinstellungen eine harmonische Atmosphäre geschaffen; zu leiser Hintergrundmusik sieht man die liebevolle Pflege eines älteren Menschen. Doch bald schon wird diesees Idealbild der Altenpflege unterbrochen: In bekanntem Weiß auf Grau wird eine „schnellere, sichere, schonende“ Alternative vorgeschlagen. Egal, was der Zuschauer jetzt erwartet, es wird um ein Vielfaches übertroffen.
Denn was nun folgt, sind Aufnahmen älterer Herrschaften, die tatsächlich durch eine Autowaschanlage geschleust werdden! Dabei hätte deren personale Spiel nicht überzeugender sein können, die Gesichtsausdrücke reichen von stoisch über unglücklich bis hin zu leichtem Schmunzeln.
Mit ihren Rollstühlen und Gehilen sind sie die Heldden des Films, die den widrigen Umständen bewundernswerter Gelassenheit trotzden.
Herausragend ist die musikalische Untermalung: ACDCs „Highway to Hell“ – „Schnellstrasse zur Hölle“ ist dabei so treffend, dass einem vor Lachen die Tränen kommen.

Der Film erhält den
Förderpreis des Central-Programmkinos Würzburg

so die Jury wörtlich.

Ein paar Impressionen aus dem Film:

Schreibe einen Kommentar