12. Mai 2012

Kommunikation auf Facebook – Meine Meinung

12. Mai 2012 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Ich bin zwar mit den „neuen Medien“ aufgewachsen und Internet ist für mich fast schon eine Selbstverständlichkeit, doch manchmal stellt es selbst mir die Haare auf, wenn ich sehe wie diese genutzt werden.

Facebook – ja das leidige Thema, aber es beschäftigt mich schon sehr – ist ja heute die Kommunikationsplattform Nummer Eins. So gut wie jeder ist dort vertreten und postet wie ein Weltmeister. Das habe ich auch einmal.

Doch so langsam hinterfrage ich die Posts und finde es doch sehr erschreckend. Ich habe ja nichts dagegen wenn man z.B. auf einem Konzert ist und postet

Ich bin gerade mit So und So hier – Konzerthalle München

evtl noch ein kleines Bildchen dazu und jeder deiner 800 oder sonst was Internet Freunde kann etwas damit Anfangen. Doch wenn man postet

Ich bin gerade mit der Freundin meines besten Freundes hier – Endstation Bett

kann das ein lustiger Gag sein, wenn man alle beteiligten kennt und ein gewisses Vorwissen hat. Zum Beispiel das bei demjenigen gerade eine Hausparty stattfindet. Doch habe ich diese Kenntnisse nicht und stolpere als einer der 800 Freunde über diesen Post denke ich mir doch nur „WTF?!“ – und schon ist ein neues Gerücht geboren.

Ganz schlimm finde ich auch wenn Leute immer und überall „einchecken“ müssen. Nach dem 3. mal um 9 Uhr Morgens auf der Arbeit einchecken mit einem Kommentar wie „Schon wieder auf die scheiß Arbeit ihr kotzt mich alle an“ ahnde ich so was mit Optionen -> Alle Beiträge von XY Verbergen. Sehr nützliche Funktion übrigens.

Auch finde ich Posts wie

Du Stück

sehr Informativ und Hilfreich. Soll man sich da angesprochen fühlen? Oder soll man etwa mitfühlen? Solche Posts sind in meinen Augen eine Demonstration von Schwäche, wenn man das nicht mal demjenigen, den man ansprechen will persönlich sagen kann und auch sieht wie er reagiert. Einfach nur Feige.

Wenn wir schon mal dabei wären… Pinnwandeinträge wie

<3 Willst du mit mir zusammen sein? :*

finde ich jetzt nicht gerade Romantisch. Wenn man es ganz schlau anstellt kopiert man noch schnell aus Google ein Bild und schon ist die Drei Tages Facebook Online Only Beziehung mit anschließenden Beschimpfungspost Battle geboren. Leute, wenn euch an jemandem was liegt, sagt das persönlich. Wenn ihr das nicht könnt, reift – oder es ist schlichtweg die Falsche.

Dieser Post passt vielleicht nicht ganz in das Bild des Geek Blogs, aber so was muss einfach mal gesagt werden. Im Übrigen kann ich euch die Funktion um Listen mit euch wichtigen Personen bei Facebook zu erstellen nur ans Herz legen. Es wäre zwar weitaus einfacher solche Leute einfach aus der Kontaktliste zu kicken, aber manchmal muss man doch mit ihnen schnell kommunizieren. Und für das ist Facebook einfach unfassbar gut geeignet. Dank Smartphone erreicht man jeden immer und überall ohne die eigene Rufnummer – die man nicht so leicht löschen kann wie einen FB Account – herausrücken zu müssen ;-)

Eine Antwort zu “Kommunikation auf Facebook – Meine Meinung”

  1. Moritz sagt:

    Endlich finde ich einen mit der selben Meinung. Facebook ist eigentlich ganz okay, wenn einem die privaten Daten egal sind oder man einfach nicht soviel angibt. Aber was da so abgeht ist echt schlimm, wem zur Hölle soll das alles bitte interessieren? Schlimm sowas!

Schreibe einen Kommentar