7. Dezember 2011

NodeJS auf Windows installieren und nutzen

7. Dezember 2011 - Geschrieben von Martin - 4 Kommentare

Was unter Linux so leicht ist, ist unter Windows auch nicht viel schwerer, wenn man weiß wo man anpacken muss. Da NodeJS seit Version 0.6 einen Windows Build hat, muss man sich gar nicht mit kompilieren herumschlagen sondern kann es direkt per Setup installieren.
Den Download gibt es hier: NodeJS Windows installer
Das Setup verläuft wie jedes andere ganz unspektakulär. Das war es auch schon.

Die node.exe, also das Herzstück von NodeJS findet sich unter

C:\Program Files\nodejs\node.exe

Um effektiv mit NodeJS arbeiten zu können öffnen wir cmd und wechseln in dieses Verzeichnis. Für die Noobs ;-)

cmd.exe
cd C:\Program Files\nodejs\

Hier können wir nun mittels

node.exe

den Server starten. Es begrüßt uns ein Kommando Promt, in dem wir Befehle eingeben können. Wie zum Beispiel Console.Log()

console.Log('Hallo Welt');

Nun wird uns „Hallo Welt“ ausgegeben. Schön, nicht?

Aber jetzt ran an den Speck, wir legen uns nun irgendwo ein NodeJS Arbeitsverzeichnis an, in dem wir unsere JavaScript Dateien ablegen. Ich habe zum Beispiel unter „C:\Users\Martin\Documents\NodeJS\“ ein solches Verzeichnis. Darin erstellen wir uns eine Datei namens „helloWorld.js“

var http = require('http');
var server = http.createServer(function(req, res) {
	res.writeHead(200);
	res.end('Hallo Welt');
}).listen(8080);

Dieses Script lauscht auf den Port 8080 und gibt „Hallo Welt“ aus wenn eine Anfrage per HTTP kommt.
Um nun den Server mit diesem Script zu starten wechseln wir wieder zur Konsole und starten die node.exe folgendermaßen

node.exe C:\Users\Martin\Documents\NodeJS\helloWorld.js

Nun den Browser der Wahl öffnen und „localhost:8080“ in die Adresszeile eingeben und vòila

Hallo Welt

4 Antworten zu “NodeJS auf Windows installieren und nutzen”

  1. Hans sagt:

    Danke für die tolle Anleitung,
    jetzt kann ich endlich unter Windows entwickeln,
    und muss nicht mehr auf i-welche bescheuerten Abhängigkeiten von Linux angewiesen ;)

    PS, man kann auch direkt im aktuellen pfad mit node prog.js starten

  2. Martin sagt:

    Ja das geht mittlerweile, weil unter Windows nun mit dem neuen Setup der Pfad zur node.exe in die Path Umgebungsvariable geschrieben wird.

  3. Harald sagt:

    Hallo,

    Ich bin nach deiner Anleitung vorgegangen. Ich habe allerdings bekomme ich statt ein „Hello World“ die Meldung „Console is not defined“ zurück.
    Was habe ich falsch gemacht?

  4. Martin sagt:

    Hallo Harald,

    im Artikel war leider ein kleiner Tippfehler, „Console.log()“ darf natürlich nicht groß geschrieben werden, sondern muss mit einem kleinen Buchstaben beginnen. Richtig ist „console.log()“. Ich habe das oben korrigiert.

    Viele Grüße, Martin

Schreibe einen Kommentar