2. Oktober 2011

Tablets – nicht mehr so mein Ding

2. Oktober 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Da ich in letzter Zeit wieder vermehrt mit Tablets zu tun habe, bzw. genauer gesagt mit dem iPad bin ich irgendwie nicht mehr so der Fan davon. Gut zugegeben, sie sind schon cool aber irgendwie fehlt mir der Nutzen.

Was ich immer richtig cool fand an diesen Tablets ist das bequeme im Internet surfen, entspannt auf der Couch etwas recherchieren, in Foren schreiben und googlen. Im Fernsehen wird das so toll dargestellt, und die Leute reden es auch irgendwie immer schön.
Ich persönlich habe die ersten Tage mit iPad auch nur noch so gesurft. Doch nach einiger Zeit geht einem das Zoomen, das patschen auf einen Touchscreen und das tippen auf der Glasplatte gehörigen auf den Senkel. Man sehnt sich schon fast nach einem Laptop, den man auf seine Schenkel stellen kann, dessen Display von selbst steht und man es nicht ständig halten muss, auf dessen Tastatur man ohne Probleme Umlaute und Sonderzichen tippen kann, und das in Windeseile.

Inzwischen handhabe ich es auch wieder so, denn wenn ich kurz etwas recherchieren will brauche ich eine halbe Ewigkeit, am PC hingegen kann man viel schneller tippen und sich leichter einen Überblick verschaffen.

Manch einer wird es als abschalten vom Job und Verpflichtungen bezeichnen an einem Multimedia Tablet und nicht am heimischen PC ins Netz zu gehen, doch spätestens wenn man zum kurzen checken der Mails den Mail Client einrichtet hat das ganze auch ein Ende.

eBooks sind meiner Meinung nach momentan noch der einzige Grund für ein Tablet – der Akku hält lange und man kann sie beliebig drehen und wenden um eine ordentliche Höhe zusammen zu bekommen – und Spiegelungen auf dem Display zu vermeiden, vor allem Leute die ein Notebook mit 16:9 Guckloch Glossy Display haben werden das zu schätzen wissen (mein Beileid an dieser Stelle :P).

Wie dem auch sei, eventuell liegt es auch nur an mir. Immerhin bin ich nicht der typische Apple Kunde und fühle mich von deren Produkte auch nicht wirklich angesprochen.

Schreibe einen Kommentar