Martin Lantzsch
Software Entwickler
9. Dezember 2010

SVN Repo bei Commit nach htdocs kopieren

9. Dezember 2010 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Oft arbeitet man im Team an einer Webanwendung und würde gerne Testern den aktuellen Stand der Entwicklung geben. Um das nicht allzu umständlich zu machen, ist es hilfreich immer das aktuelle SVN Repo im WebRoot des Server abzulegen.

Hier kommt uns die Hook Schnittstelle von Subversion entgegen, welche erlaubt an bestimmten Events eigene Shell Scripte ausführen kann (wie z.B. nach dem Commiten).

Zu finden sind diese unter

/[SVNREPO]/hooks/

Wir öffnen nun den Hook, der nach dem Commiten ausgeführt wird:

cd /[SVNREPO]/hooks/
nano post-commit.tmpl

in dieser Datei bewegen wir uns nun mit dem Zeiger ganz runter und fügen folgenden Code ein:

svn checkout file:///[SVNREPO]/[DIRNAME] /var/www/[DIRNAME]
cd /var/www/[DIRNAME]
svn update

also z.B.

svn checkout file:///svnrepos/resigame /var/www/resigame
cd /var/www/resigame
svn update

Nun speichern wir es mittels [STRG] + [O] ab und benennen die Datei um (damit sie vom SVN erkannt wird):

cp post-commit.tmpl post-commit

und nun noch ausführbar machen (ist ja ein Shell Script ;))

chmod +x post-commit
15. Mai 2010

jQuery – Mehrere Elemente verbergen

15. Mai 2010 - Geschrieben von Martin - 3 Kommentare

Jeder der mehrere Elemente auf ein mal mittels jQuery verstecken will, die gleich benannt wurden, wird früher oder später feststellen müssen, das der Selektor immer das erste gefundene Element verwendet.

<div id='test'>Test</div>
<div id='test'>Test 2</div>
<div id='test'>Test 3</div>

Um dies zu umgehen habe ich mir folgende 2 Funktionen geschrieben, welche alle Elemente die auf den 1. Parameter zutreffen nacheinander abarbeiten. Hierzu hole ich mir alle zutreffende Elemente via „$(name).get()“, anschließend kann ich diesen Array mittels „$.each()“ durchlaufen (das jQuery Pendant zu foreach() unter PHP). Da ich nun den Index des Elementes habe kann ich nun das entsprechende Element verbergen.

function hideAll(name, speed) {
  elm = $(name).get();
  $.each(elm, function(index, value) {
    $(name, [index]).hide(speed);
  });
}

Und hier noch eine zum Wieder ein faden (sanftes einblenden) der Elemente:

function fadeInAll(name, speed) {
  elm = $(name).get();
  $.each(elm, function(index, value) {
    $(name, [index]).fadeIn(speed);
  });
}

Als 2. Parameter wird immer der Speed übergeben in der die Animation ablaufen soll, diese sind die jQuery typischen wie „slow“ und „fast“.

Noch mal zu unserem obigen Beispiel, sollen nun alle 3 div’s ausgeblendet werden so benötigen wir lediglich folgenden Code:

hideAll('#test', 'slow');

und zum wieder einblenden selbstverständlich:

fadeInAll('#test', 'slow');