Martin Lantzsch
Software Entwickler
15. Februar 2013

XFCE Dual Head Konfiguration

15. Februar 2013 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Da XFCE von Haus aus kein Dual Head unterstützt muss man das wohl von Hand per xrandr einrichten. Ich habe mir hierzu folgendes Script aus Ask Ubuntu geschnappt und angepasst:

!/bin/bash
 
# RESOLUTION SETTINGS
# This sets your VGA2 monitor to its best resolution.
xrandr --output VGA2 --mode 1920x1080 --rate 60
# This sets your laptop monitor to its best resolution.
xrandr --output LVDS2 --mode 1440x900--rate 60
 
# MONITOR ORDER
# Put the Laptop right, VGA2 monitor left
# xrandr --output VGA2 --left-of LVDS2
# Put the Laptop left, VGA2 monitor right
xrandr --output LVDS2 --left-of VGA2
 
# PRIMARY MONITOR
# This sets your laptop monitor as your primary monitor.
xrandr --output VGA2 --primary
# This sets your VGA2 monitor as your primary monitor.
# xrandr --output VGA2 --primary

Die Namen der Angeschlossenen Monitore kann man sich per xrandr auf der Konsole anzeigen lassen.

Mit einem Rechtsklick auf die Leiste oben am Bildschirm, dann auf „Leiste“ und auf „Leisteneinstellungen…“ kann man die Leiste auf einen anderen Monitor verschieben. Hierzu gibt es im Tab Anzeige die Option „Ausgabe“.

Leisteneinstellungen

15. Dezember 2012

Windows 8 Tipps für zwei Bildschirme

15. Dezember 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Da sich diese Woche meine 320GB Western Digital Festplatte in meinem ThinkPad verabschiedet hat (ok, eig schon seit ca. einem Jahr… aber die langsamen Zugriffszeiten haben mich nie gestört :D) habe ich mir nun eine SSD zugelegt. Im MediaMarkt um die Ecke gabs die Crucial M4 mit 256GB für 129€. Da konnte ich nicht nein sagen.

Nach dem Einbau der SSD habe ich dann direkt Windows 8 aus meinem Microsoft DreamSpark Portfolio installiert. Warum auch mit dem veralteten Windows 7 rumgurken? ;-)

Die Performance ist ganz akzeptabel, die Gesten Steuerung auch ganz in Ordnung. Man gewöhnt sich einfach dran. Ich will auch gar nicht über die Modern UI schimpfen, nach einem Tag Eingewöhnung finde ich es echt eine Klasse Sache. Deshalb wird sie bei mir auch dauerhaft verwendet. Mail App, Nachrichten App und Desktop sind dauerhaft am Start.

Anfangs hatte ich allerdings Probleme mit meinem Dual Head Setup, denn das Handling war irgendwie komisch. Die Apps verschwanden beim Wechsel von Programmen auf dem Desktop, etc.

Mittlerweile habe ich den Dreh raus. Und zwar habe ich ein 14″ Notebook Display zu meiner linken und rechts entweder meinen 22″ oder 19″ Monitor.

Ich gehe dann auf das Notebook Display, öffne die Modern UI über einen klick auf das Feld in der linken unteren Ecke. nun wähle ich die Mail App, verschiebe die durch klicken und ziehen am oberen Bildschirmrand nach links, bis sie angeheftet ist. Anschließend öffne ich über einen Druck auf die Windows Taste wieder die Modern UI und starte die Nachrichten App. Diese wird dann automatisch an die rechte Seite auf meinem Notebook Display angeheftet. Soweit noch kein Problem.

Klicke ich nun aber auf dem Großen Bildschirm (welcher Automatisch den Desktop anzeigt) auf das Wallpaper so verschwindet Metro auf dem anderen Bildschirm. Strange. Öffne ich Programme verschwindet Metro manchmal, ein anderes mal bleibt es da.

Nach einer Stunde herumspielen bin ich nun dahinter gekommen woran das lag. Und zwar öffnet sich bei mir der Explorer auf dem Notebook Schirm wenn ich ihn aus der Taskleiste starte. Verschiebe ich den Explorer dann auf den Großen Bildschirm und öffne wieder Modern UI, so bleibt es wenn ich wieder den Explorer starte. Denn ist auf dem Notebook Desktop keine Aktion, so verschwindet die Modern UI nicht.

Darum verschwindet auch die Modern UI wenn ich auf das Wallpaper klicke, denn über dem Wallpaper befindet sich quasi ein transparentes Explorer Fenster, und da der Explorer auf dem Notebook Bildschirm starten würde verschwindet die Modern UI. Muss man erst mal draufkommen ;-)

Ergo. Alle Fenster auf die Bildschirme schieben, auf denen der Explorer später verwendet werden soll, der unbenutzte Monitor kann dann dauerhaft Apps im Metro Stil beherbergen.