Martin Lantzsch
Software Entwickler
5. August 2012

too much – Tag 0

5. August 2012 - Geschrieben von Martin - 3 Kommentare

Wie im vorherigen Post schon beschrieben kann ich das dauerhafte für jeden erreichbar sein nicht mehr ertragen. Das was einst geil war wird langsam mit zunehmender Verbreitung von Smartphones und Leuten die keine Scham mehr davor haben diese zu jeder Tag- und Nachtzeit zu benutzen echt zum Problem.

Ich habe nun als ersten Schritt mein Smartphone dauerhaft auf Lautlos gestellt. Das heißt kein Ton und keine Vibration mehr, absolut still. Lediglich die Benachrichtigungsleuchte blinkt, aber da das Handy eh‘ immer in der Hosentasche ist, ist die zu vernachlässigen.

Dank diesem Schritt ist meine Reaktionszeit wenn ich keine Nachrichten erwarte auf über eine Stunde gestiegen. Falls ich etwas erwarte schaue ich allerdings schon noch öfter darauf. Neugierde halt.
Gelesen und beantwortet, wird allerdings nur sporadisch.

Zweiter Schritt war das entfernen der Facebook App von allen mobilen Endgeräten. Bisher läuft das sehr gut, da ich so nun nicht mehr Benachrichtigt werde und ohne das jemand was von mir will, habe ich auch keinen Grund reinzusehen. Am Laptop ist FB nicht mehr dauerhaft offen – sehr entspannt.

Ich werde nun auch eine Woche nahezu vollständige Internet Abstinenz erproben. Im Urlaub kann man das ja mal machen.

Die Schritte danach werden dann wohl meine Mail Struktur betreffen – aufteilung des Hauptmailkontos in mehrere verschiedene oder Serverseitige Mail Filter. Skype muss ich noch schauen wie ich das mache, denn Skype ist auch ein  ziemlicher Produktivitätskiller, aber da sich dort auch einige mir sehr wichtige Menschen tummeln wird es schwer das abzusetzen.

14. Mai 2012

Facebook Android App, Lösung für nicht funktionierendes Multitasking

14. Mai 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Ich glaube ich hab die Lösung für mein ICS und Facebook App Multitasking Problem gefunden. Und zwar ist die Home Screen Verknüpfung die FB nach der Installation der App automatisch anlegt wohl eine Art Link auf die Neuigkeiten der App. Ersetze ich diese Verknüpfung durch eine händisch erstellte komme ich beim antippen immer an die letzte Position in der App zurück. Grandios!

12. Mai 2012

Kommunikation auf Facebook – Meine Meinung

12. Mai 2012 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Ich bin zwar mit den „neuen Medien“ aufgewachsen und Internet ist für mich fast schon eine Selbstverständlichkeit, doch manchmal stellt es selbst mir die Haare auf, wenn ich sehe wie diese genutzt werden.

Facebook – ja das leidige Thema, aber es beschäftigt mich schon sehr – ist ja heute die Kommunikationsplattform Nummer Eins. So gut wie jeder ist dort vertreten und postet wie ein Weltmeister. Das habe ich auch einmal.

Doch so langsam hinterfrage ich die Posts und finde es doch sehr erschreckend. Ich habe ja nichts dagegen wenn man z.B. auf einem Konzert ist und postet

Ich bin gerade mit So und So hier – Konzerthalle München

evtl noch ein kleines Bildchen dazu und jeder deiner 800 oder sonst was Internet Freunde kann etwas damit Anfangen. Doch wenn man postet

Ich bin gerade mit der Freundin meines besten Freundes hier – Endstation Bett

kann das ein lustiger Gag sein, wenn man alle beteiligten kennt und ein gewisses Vorwissen hat. Zum Beispiel das bei demjenigen gerade eine Hausparty stattfindet. Doch habe ich diese Kenntnisse nicht und stolpere als einer der 800 Freunde über diesen Post denke ich mir doch nur „WTF?!“ – und schon ist ein neues Gerücht geboren.

Ganz schlimm finde ich auch wenn Leute immer und überall „einchecken“ müssen. Nach dem 3. mal um 9 Uhr Morgens auf der Arbeit einchecken mit einem Kommentar wie „Schon wieder auf die scheiß Arbeit ihr kotzt mich alle an“ ahnde ich so was mit Optionen -> Alle Beiträge von XY Verbergen. Sehr nützliche Funktion übrigens.

Auch finde ich Posts wie

Du Stück

sehr Informativ und Hilfreich. Soll man sich da angesprochen fühlen? Oder soll man etwa mitfühlen? Solche Posts sind in meinen Augen eine Demonstration von Schwäche, wenn man das nicht mal demjenigen, den man ansprechen will persönlich sagen kann und auch sieht wie er reagiert. Einfach nur Feige.

Wenn wir schon mal dabei wären… Pinnwandeinträge wie

<3 Willst du mit mir zusammen sein? :*

finde ich jetzt nicht gerade Romantisch. Wenn man es ganz schlau anstellt kopiert man noch schnell aus Google ein Bild und schon ist die Drei Tages Facebook Online Only Beziehung mit anschließenden Beschimpfungspost Battle geboren. Leute, wenn euch an jemandem was liegt, sagt das persönlich. Wenn ihr das nicht könnt, reift – oder es ist schlichtweg die Falsche.

Dieser Post passt vielleicht nicht ganz in das Bild des Geek Blogs, aber so was muss einfach mal gesagt werden. Im Übrigen kann ich euch die Funktion um Listen mit euch wichtigen Personen bei Facebook zu erstellen nur ans Herz legen. Es wäre zwar weitaus einfacher solche Leute einfach aus der Kontaktliste zu kicken, aber manchmal muss man doch mit ihnen schnell kommunizieren. Und für das ist Facebook einfach unfassbar gut geeignet. Dank Smartphone erreicht man jeden immer und überall ohne die eigene Rufnummer – die man nicht so leicht löschen kann wie einen FB Account – herausrücken zu müssen ;-)

9. Mai 2012

Ich höre sozial Musik

9. Mai 2012 - Geschrieben von Martin - 2 Kommentare

Schlagt mich, ich habe mich bei Spotify angemeldet. Mit meinem Facebook Account.

Ich weiß nicht was mich überkommen hat, ich wollte eigentlich nur mal den Dienst ansehen, als ich keine Möglichkeit fand mich ohne Facebook anzumelden hatte ich die Seite auch schon fast wieder geschlossen doch irgendwie habe ich mir dann doch einen Account gemacht. War es das verlockende Musik Angebot? War es die Picture Box mit Bildern meiner Freunde die ihren Facebook Accounts bereits mit Spotify gepaart haben? War es mein zweites Ich, das eiskalt mit Datenschutzrechtlich umstrittenen Firmen einen Vertrag schließt? Ich weiß es nicht.

Eins muss ich Spotify aber lassen, das Angebot ist aber echt erste Sahne. Kein Vergleich zu Simfy!

2. März 2012

Chronik für Facebook Seiten?

2. März 2012 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Irgendwie seltsam. Bei Seiten mit viel Aktivität wird es irgendwie unübersichtlich und bei welchen ohne große Interaktion seitens Betreiber und User sieht alles so leer und zerpflückt aus. Nicht so mein Ding. Im Gegensatz zu den Benutzerprofilen im Chronik Layout noch nicht genügend ausgereift.

7. Februar 2012

Urheberrechtsverletzungen bei Facebook – auch von Firmen!

7. Februar 2012 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Ich bin auf Facebook Fan einiger Seiten, die Teils unter Leitung von Firmen – einige sogar unter derer großer Konzerne stehen. Immer wieder bin ich verwundert darüber, wenn in meiner Timeline Bilder auftauchen, die von irgendeiner Webseite entnommen wurden und ich denke nicht, das die Seitenbetreiber expliziet nachgefragt haben, ob sie dieses Material verwenden dürfen.

Mir scheint es, als gäbe es in Sozialen Netzen keine Beachtung des Urheberrechtes mehr. Jeder kopiert wie ein Weltmeister um seinen Fans das Interessanteste, Neuste, Spektakulärste und Witzigste bieten zu können.

Vieleicht sollte man als Seitenbetreiber mal darüber nachdenken, denn man ist selbstverständluch für den Inhalt seiner Facebook Seite Haftbar.

27. Januar 2012

Facebook Chronik Geheule

27. Januar 2012 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Die böse, böse Chronik macht mich ja zum gläsernen Bürger, meine Freunde können nun alles sehen was ich jemals auf Facebook gemacht habe *schluchz*

Jetzt bekommt euch mal wieder ein. Ihr habt das doch alles selbst gepostet! Und ist ja nicht so als wäre das ganze neu, vorher musste man halt etwas im Profil Scrollen, nun kann man direkt zu einem Datum springen.

Und wenn ihr jetzt heult von wegen „schau mal was die jetzt alles von mir speichern“ – das haben sie vorher auch schon.