Martin Lantzsch
Software Entwickler
26. Juni 2013

Dieser Netzwerkordner ist bereits unter Verwendung eines anderen Namens und Kennwortes verbunden

26. Juni 2013 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Fehlermeldung
Das bekommt man zu Gesicht wenn man sich auf einem SMB Storage mit einem User einloggt und einen Share mit einem anderen Öffnen möchte. Das ist leider nicht möglich, hierzu muss erst per CMD oder PowerShell das NAS ausgehängt werden.

Powershell:

C:\Users\Martin>net use
Neue Verbindungen werden gespeichert.
 
 
Status       Lokal     Remote                    Netzwerk
 
-------------------------------------------------------------------------------
OK                     \\nas\IPC$                Microsoft Windows Network
Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt.
 
C:\Users\Martin>net use \\nas\IPC$ /delete
\\nas\IPC$ wurde erfolgreich gelöscht

anschließend kann mit neuem User auf das Laufwerk zugegriffen werden.

8. Mai 2012

Back to be root?

8. Mai 2012 - Geschrieben von Martin - Ein Kommentar

Momentan habe ich das Verlangen Linux auf mein Notebook aufzuspielen. Ich komme mit Windows nicht mehr klar, ich nutze es nun seit 2009 und kann es langsam nicht mehr sehen. Ich brauch was anderes. Was freies.

So ein Ubuntu 12.04 mit Gnome Classic würde mich echt reizen. So simpel, so schmal, so entspannt… hach es wäre nur ein Finger schnipsen und ich wäre Microsoft frei. Alle meine Programme können durch ein jeweiliges Open Source Pendant ersetzt werden. So wie ich es früher immer hatte. Vor meiner Zeit mit Windows. Evolution für Mail, OpenOfficeOrg als Office Applikation, Clementine als Musikspieler und GEdit als Notepad++ Ersatz. Alles wäre perfekt.

Wäre da nicht der Rest der Welt, der Windows nutzt und Dokumente mit nur dafür Verfügbaren Applikationen erstellt. So hätte ich z.B. wieder das Problem, dass ich passen muss wenn es heißt „Schau doch mal kurz über die PowerPoint Präsentation“ oder „Kannst du mir mal bitte in Excel helfen?“.

Oder Dinge wie Skype sind für Linux einfach – ich will nicht sagen unausgereift – aber bei weitem nicht so schön wie unter Windows. Aaarg es geht los, die Details, die Dinge die unter Windows besser sind. Die die mich 2009 vom Jahrelangen Linux Jünger zu Windows bewegt haben.

Ich weiß nicht so recht. Ich steck echt in der Klemme, um es überzogen auszudrücken.

20. Dezember 2011

64 Bit Treiber Odyssee

20. Dezember 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Gerät einstecken, Windows Update wird automatisch durchsucht, der Treiber von selbst im Hintergrund installiert und das Gerät war sofort nutzbar.

Ja so war das mit Windows 7 x32 doch seitdem ich auf x64 gegangen bin geht das leider nur noch bei jedem 2. Gerät. Mein Handy (Samsung Galaxy Ace) schweigt sich tod, keine Verbindung – nicht mal die Freigabe der Speicherkarte funktioniert. Mein Scanner (Canon Scan Lide 20) frisst ebenfalls kein Papier mehr, denn es gibt keinen x64 Treiber. Meine TV Karte, ich wills gar nicht versuchen.

Leider ist es auch nicht einfach so möglich die 32 Bit Treiber zu installieren, denn die x64 Treiber müssen von Microsoft signiert werden, bevor man sie installieren kann. Die einzige Möglichkeit wäre noch selbst signieren, das werde ich im Falle meines Scanners auch machen. Und mein Handy? Mal schauen ob der Samsung iTunes Clon das tut was er soll.

12. Dezember 2011

Lokale Kopie einer Webseite unter Windows anfertigen

12. Dezember 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Ich als Verfechter OpenSource Software verwende hierzu natürlich wget, das man sich hier herunterladen kann. Im Grunde machen wir die selben Schritte als in der Anleitung WikiLeaks Mirror erstellen ohne FTP, nur das wir uns heute auf Windows Terrain bewegen. Nun öffnen wir die Kommandozeile (cmd.exe) und erstellen uns einen neuen Ordner, in den wir die Seite „kopieren“ wollen:

mkdir website

nun wechseln wir in dieses Verzeichnis

cd website

und mit folgendem Aufruf starten wir die wget.exe und übergeben ihr die benötigten Parameter (32 Bit Windows kommen ohne das (x86) aus!)

C:\"Program Files (x86)"\GnuWin32\bin\wget.exe -m -k -E -nH http://meinetollewebseite.de

Das schlaue an der wget Lösung ist, das er alle Links rekursiv durchgeht, herunterlädt und nach dem Download aller Seiten passt er die Links automatisch an, so das die komplette Webseite Offline verwendbar ist. Super also für Handbücher, Präsentationen, o.ä. Damit keine Missverständnisse aufkommen – das funktioniert natürlich nur auf „statischen“ Seiten, sollte die Seite also über ein Suchformular verfügen, oder per AJAX Request Daten nachladen so sind diese Funktionen außer Betrieb.

7. Dezember 2011

NodeJS auf Windows installieren und nutzen

7. Dezember 2011 - Geschrieben von Martin - 4 Kommentare

Was unter Linux so leicht ist, ist unter Windows auch nicht viel schwerer, wenn man weiß wo man anpacken muss. Da NodeJS seit Version 0.6 einen Windows Build hat, muss man sich gar nicht mit kompilieren herumschlagen sondern kann es direkt per Setup installieren.
Den Download gibt es hier: NodeJS Windows installer
Das Setup verläuft wie jedes andere ganz unspektakulär. Das war es auch schon.

Die node.exe, also das Herzstück von NodeJS findet sich unter

C:\Program Files\nodejs\node.exe

Um effektiv mit NodeJS arbeiten zu können öffnen wir cmd und wechseln in dieses Verzeichnis. Für die Noobs ;-)

cmd.exe
cd C:\Program Files\nodejs\

Hier können wir nun mittels

node.exe

den Server starten. Es begrüßt uns ein Kommando Promt, in dem wir Befehle eingeben können. Wie zum Beispiel Console.Log()

console.Log('Hallo Welt');

Nun wird uns „Hallo Welt“ ausgegeben. Schön, nicht?

Aber jetzt ran an den Speck, wir legen uns nun irgendwo ein NodeJS Arbeitsverzeichnis an, in dem wir unsere JavaScript Dateien ablegen. Ich habe zum Beispiel unter „C:\Users\Martin\Documents\NodeJS\“ ein solches Verzeichnis. Darin erstellen wir uns eine Datei namens „helloWorld.js“

var http = require('http');
var server = http.createServer(function(req, res) {
	res.writeHead(200);
	res.end('Hallo Welt');
}).listen(8080);

Dieses Script lauscht auf den Port 8080 und gibt „Hallo Welt“ aus wenn eine Anfrage per HTTP kommt.
Um nun den Server mit diesem Script zu starten wechseln wir wieder zur Konsole und starten die node.exe folgendermaßen

node.exe C:\Users\Martin\Documents\NodeJS\helloWorld.js

Nun den Browser der Wahl öffnen und „localhost:8080“ in die Adresszeile eingeben und vòila

Hallo Welt

15. November 2011

Win 7 Upgrade – schwarzer Bildschirm mit Mauszeiger

15. November 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Gestern habe ich einen PC hier (DELL Precisition 5400) von Windows XP Professional über Windows Vista Business auf Windows 7 Professional upgegraded. Nach ca. 7h war der Spuk vorrüber (ca. 70% der Zeit gehen auf Vistas Konto) doch die Windows 7 Installation fuhr nur noch zu einem schwarzen Bildschirm hoch, auf dem man den Mauszeiger bewegen konnte. Mehr ging nicht. Der Abgesicherte Modus sagte er könne nicht starten, weil die Erstinstallation nicht abgeschlossen wurde.

Wie man es als alter Linux User gewohnt ist, steckt man erst einmal alles an Hardware ab, die dran ist und tatsächlich, nach ausstecken des 2. Bildschirmes (via VGA) und einem reboot konnte die Installation fertiggestellt werden! Krank.

11. November 2011

Unable to find a version of the runtime to run this application

11. November 2011 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Habe vorgestern einen Rechner mit Windows XP Professional aufgesetzt und bekam nach der Installation von Office, Browser, Virenscanner, etc. und einem reboot die Fehlermeldung

Unable to find a version of the runtime to run this application


Da leider keine Runtime genauer spezifiziert wurde habe ich mich dran gemacht diverse .NET Versionen zu installieren. Welche Runtime sollte auch sonst fehlen. Folgende Kombination hat dann schließlich gefruchtet und der Fehler war verschwunden:

  • .NET Framework 4.0
  • .NET Framework 3.5
  • .NET Framework 3.0
  • .NET Framework 2.0
  • .NET Framework 1.1

Dazu dann jeweils noch die jeweiligen Service Packs per Windows Update.

8. Oktober 2011

nur Windows Media Center lautlos

8. Oktober 2011 - Geschrieben von Martin - 2 Kommentare

Ich nutze ja gern das Windows Media Center zum TV schauen, da das vom Hersteller meiner TV Karte Mitgelieferte Programm nicht ordentlich unter Win 7 funktioniert.

In der ehlendigen Werbung auf den Privat Sendern gehe ich dann meist an den PC und höre Musik, bis die Werbung vorbei ist.

Leider wird ganz Windows stumm geschaltet, sobald man im Media Center auf den Stummschalten Button drückt. Um das zu umgehen, kann man unter Windows 7 in der Taskleiste ganz rechts auf das „Sound“ Icon klicken, dann auf „Mixer“ und in diesem Fenster ganz nach rechts Scrollen, da sollte das Media Center neben anderen Programmen mit Audio Ausgabe erscheinen.

Da den Regler ganz runter ziehen und man kann schön Musik hören. Nach der Werbung den Regler wieder hochziehen und los gehts.

So und jetzt geht Navi CIS weiter…