Windows – kleiner Trick für mehr Leistung am Notebook

1. Mai 2010 - Geschrieben von Martin - 3 Kommentare

Heute ein kleiner aber feiner Trick, der egal ob am Notebook oder am Netbook unter Umständen eine Rapide Leistungssteigerung ermöglichen kann. Denn viele wissen gar nicht, was sich hinter dem kleinen Akku Symbol (Trayicon) in der Taskleiste verbirgt. Und zwar öffnet sich beim klick darauf ein Fenster, in dem man die Aktuelle Leistungseinstellung festlegen kann. In der Regel steht diese auf „Ausalanciert“, was auch für den Akku Betrieb ganz Akzeptabel ist, benötigt man aber am Schreibtisch mehr Power, so kann man dieses ganz leicht auf „Höchstleistung“ umschalten, und vòila, der CPU wird nicht mehr Untertourig betrieben, das WLAN funkt angemessen stark und die Festplatten reagieren schneller denn je.

Windows Energiesparplan


Wer seninen ganz individuellen Energiesparplan erstellen will, kann dieses mit ein paar Grundgelegenen Kenntnissen über die Schaltfläche „Erweiterte Energieoptionen“ tun.

3 Antworten zu “Windows – kleiner Trick für mehr Leistung am Notebook”

  1. BissyDesign sagt:

    So ein Quatsch :-P .. Wer am Schreibtisch sitzt, sollte sein Netzteil anschließen!
    Und für alle die Unterwegs sind, sollte das ganze auf Energiesparmodus einstellen.

    Es gibt auch einige tolle Minianwendungen, womit sich das handeln mit einem Akku stark vereinfacht wird.

    MfG – BissyDesign

  2. Martin sagt:

    Beim Wort Schreibtisch versteht sich das Netzteil von ganz alleine ;-)

    Nur bei einigen Notebooks, welche ohne Herstellertreiber laufen – wie meines – schalten beim Einstecken leider nicht Automatisch auf „Höchstleistung“. Und da ich das von Linux und Windows XP her nicht kannte, hab ich mich immer gewundert, warum Win 7 so langsam ist, und siehe da, Das war schuld.

    Danke für den Tipp, die Minianwendungen werde ich mir mal ansehen.

  3. BissyDesign sagt:

    Und für alle anderen. Das Akku komplett leer machen, bevor ihr das Netzteil einsteckt!
    Und wenn ihr das Akku braucht, ein paar Stunden vorher komplett aufladen, dabei den Laptop aber aus lassen.

    Bei andere Anwendung, könnte das Akku kaputt gehen, sollte aber jeder Notebook-Anwender eig. wissen.

    MfG

Schreibe einen Kommentar