Martin Lantzsch
Software Entwickler
5. Januar 2010

Litotex BrowsergameEngine

5. Januar 2010 - Geschrieben von XxDennisxX - 6 Kommentare

Litotex, erreichbar unter http://litotex.de, ist eine OpenSource GameEngine, die vom FreeBG-Team entwickelt wird. Die Vorgängerversion ist auch unter dem Namen „Landkampf Lite“ bekannt, die ursprünglich vom Browsergame Landkampf, http://landkampf.net, entstammt. Wie bereits erwähnt ist der Quellcode unter der GNU General Public License v. 3 stehend OpenSource.

Funktionalität
Das FreeBG-Team ist bemüht, die GameEngine soweit wie möglich neutral zu halten. Manche Module eignen sich hierfür besser, andere wiederum schlechter. Doch Ziel des Projektes ist es, sich auf kein bestimmtes Genre zu fixieren.

Grundgelegene Funktionen:

  • 4 unterschiedliche Rassen, mit jeweils unterschiedlichen Gebäudearten, Funktionen, Kampfeinheiten und natürlich verschiedenen Parametern (z.B.: Bauzeit, Kampfstärke,..)
  • zur Zeit in 2 Sprachen verfügbar (Deutsch/Englisch)
  • in ACP erleichtert die Verwaltung des Spiels (z.B.: Einheiten-, Forschungs- & Gebäudeeditor)
  • Allianzsystem mit integriertem Forum
  • IGM
  • dynamisches Kampfsystem
  • Bauschleife für die Einheiten

Allerdings werden von Seiten der Entwickler weder für Gebäude, noch für Kampfeinheiten Bilder angeboten. Falls Interesse besteht, können diese gegen Entgeld von einem Grafiker erstellt werden (Icons, Kampffeld, Karte,…).

Entwicklung
Natürlich bietet das Team im Entwicklerforum Support für alle Anfragen, die ihre GameEngine betreffen. Modifikationen dritter Hand, die von fremden Anwendern programmiert und veröffentlich werden, werden nach unserer Überprüfung natürlich auf Wunsch eingebaut oder zum Download angeboten. Seit der Version 0.7 unterstützt Litotex auch Module, welche durch eine integrierte Modul Schnittstelle installiert werden können.

Systemvoraussetzung

  • Webspace mit FTP Zugriff
  • PHP ab Version 4.0
  • Eine MySQL Datenbank ab Version 3.5x
  • Folgende PHP Konfigurationen:
  • register_globals On/Off
  • safe_Mode Off

Bewertung
Dafür das Litotex noch in Kinderschuhen steckt, macht es bisher schon einen Sehr guten Eindruck, es wird zwar nach wie vor von einem Starken Strategiegenre geprägt, allerdings lässt sich dies durch das neue Modul System ausmerzen.
Auch wir werden uns auf kommende Versionen von Litotex freuen.

4. Januar 2010

MegaCAD unter Windows Vista/7

4. Januar 2010 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Da MegaCAD unter Windows Vista und Windows 7 im Bereich 3d nicht auf jedem PC funktioniert, haben wir eine ganz Simple Lösung gefunden:

Im Grunde muss lediglich während der MegaCAD Nutzung AERO (Transparende Fenster, etc) deaktiviert werden.

An einer bequemeren Lösung wird seitens MegaCAD gerade gearbeitet.

4. Januar 2010

Ubuntu von einem USB Stick installieren

4. Januar 2010 - Geschrieben von Martin - Keine Kommentare

Jeder der ein Netbook besitzt wird sich sicherlich schon einmal gefragt
haben, wie man eigentlich im Fall eines Falles das System neu installiert. Bei der in diesem Artikel verwendeten Ubuntu Distribution gestaltet sich dieses Unterfangen weniger Problematisch als auf dem Redmonder System.

Was wir dafür benötigen?

  • ein lauffähiges Ubuntu System
  • ein aktuelles Ubuntu ISO Image (kann auf Ubuntu.com heruntergeladen werden)
  • Einen USB Stick mit mindestens 1GB (Der USB Stick sollte mindestens so groß sein wie das heruntergeladene Image)

System auf den USB Stick packen

Wenn Sie nun den USB Stick eingesteckt, alle wichtigen Daten gesichert und alle darauf vorhandenen Daten gelöscht haben, werden wir nun das komplette Image mittels dem Ubuntu USB-Startmedien-Ersteller auf den Stick packen.
Dazu Arbeiten wir folgende Liste ab:

  • Öffnen Sie nun den USB-Startmedien-Ersteller: System –> Systemverwaltung –> USB-Startmedien-Ersteller
  • Im ersten Feld geben Sie nun den Pfad zum heruntergeladenem .iso Image an
  • Jetzt können Sie ihren USB Stick wählen (Passen Sie auf, das sie den richtigen Stick erwischen)
  • Wenn Sie auf diesem USB Stick Arbeiten wollen, sprich Sie wollen den USB Stick als Live System verwenden, so definieren Sie die Größe der Auf dem USB Stick speicherbaren Sitzungsdateien. Andernfalls wählen Sie den 2. Punkt.
  • Üperprüfen Sie noch einmal alle angegeben Daten und wenn Sie damit zufrienden sind, klicken Sie den Button „Startmedium erstellen“.

Auf dem Netbook installieren

Im Normalfall, sollte jedes Netbook von einem USB Stick Booten können, falls ihr Netbook partout von der Festplatte Bootet, sollten Sie es mal mit dem Bootmanager probieren, dessen Tastenkombination Sie direkt nach dem Einschalten des Gerätes unten auf dem Bios Screen finden testen. Meißt kann er durch die Tasten F12 oder F10 aufgerufen werden.

Ich hoffe ich konnte ihnen mit dieser kleinen Anleitung behilflich sein, in den nächsten Tagen wird noch ein Bericht erscheinen, wie sie Windows auf ihrem Netbook von einem USB Stick installieren.